Triggerpunkte selbst behandeln & Übersicht

Auf dieser Seite zeige ich ihnen, wie Sie Triggerpunkte selber behandeln können.

Zuerst erkläre ich ihnen einige grundlegende Dinge, auf die Sie achten sollten.

Danach präsentiere ich ihnen eine Übersicht der meisten Triggerpunkte in ihrem Körper und zeige ihnen natürlich auch, wie Sie diese mit einer Selbstmassage „lösen“ können.

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie mich kontaktieren.

1. Kann man Triggerpunkte selbst behandeln?

Hier können Sie die gesamte Website herunterladen.

Zum Download

Hier können Sie mich mit einer Spende unterstützen.

Jan unterstützen

Diese Frage ist mit einem Ja zu beantworten.

Das Mittel der Wahl ist eine präzise Selbstmassage, die sich auf diese Punkte konzentriert.

Unkoordiniertes Herumreiben auf dem betreffenden Muskel wird ihnen nicht helfen.

Wenn Sie einen Triggerpunkt selbst behandeln möchten, so ist es von allerhöchster Wichtigkeit, ihn genau an Ort und Stelle zu treffen.

Da Sie diese Punkte meist nicht gut spüren können, konzentrieren Sie sich einfach auf die schmerzlichste Stelle an einem empfindlichen Punkt im Muskel.

  • Triggerpunkte sind am schmerzlichsten, wenn sie genau in ihrem „Zentrum“ getroffen werden. Schon kleinste Abweichungen von +/- 2mm führen zu einer drastischen Schmerzreduktion.
  • Konzentrieren Sie sich also immer auf die schmerzlichsten Stelle an einem empfindlichen Punkt im Muskel, und Sie können sicher sein, an der richtigen Stelle zu arbeiten.
  • Es sei denn, Sie drücken auf einen Nerv. Dies ist auch sehr schmerzhaft, sollte aber vermieden werden.
  • Ich werde Sie auf dieser Webseite allerdings darauf hinweisen, wenn Sie sich in einer „gefährdeten“ Region befinden.

Wenn Sie Triggerpunkte selbst behandeln, übertreiben Sie es nicht!

  • Massieren Sie sich an der schmerzlichsten Stelle eines empfindlichen Punktes, aber maximieren Sie den Schmerz nicht!
  • Tun Sie dies, so überfordern bzw. irritieren Sie ihr Nervensystem noch stärker und können ihre Schmerzen vorübergehend verschlimmern.
  • Auf einer Schmerzskala von 1 bis 10, sollten Sie sich zwischen 4 und 7 bewegen.
  • Arbeiten Sie also nicht um die schmerzlichste Stelle herum, sondern üben Sie einfach nur so viel Druck aus, dass der Schmerz noch eine „angenehme“ Qualität hat.

2. Triggerpunkt Massagegeräte

Damit Sie ihre Muskeln und Verspannungen optimal massieren können, sollten Sie sich nach passenden Massagegeräten umsehen.

Sie können viele ihrer Muskeln mit Händen und Ellenbogen massieren, und damit auch gute Resultate erzielen.

Einige Regionen ihres Körpers sind jedoch schwer zu erreichen, und Sie verspannen sich somit während der Massage.

Das Gegenteil also, von dem was Sie erreichen möchten.

3. Triggerpunkte Übersicht

Triggerpunkte können in so gut wie jedem Skelettmuskel unseres Körpers entstehen.

Im Folgenden finden Sie eine Triggerpunkt Übersicht, eingeteilt in verschiedene Körperregionen.