Buccinator Schmerzen & Triggerpunkte selbst behandeln

Der Buccinator ist ein wichtiger Muskel Ihrer Mundhöhle. Er liegt zwischen Ihrem Masseter und Ihrem Mundwinkel.

Bei Verspannungen oder dem Vorhandensein von Triggerpunkten kann er zu Schmerzen in der Wange und im Kiefer führen.

Auf dieser Seite erfahren Sie unter anderem wie diese Verspannungen zustande kommen und wie Sie sie mit einer Selbstmassage lösen.

1. Schmerzzonen, Symptome & Differentialdiagnosen

1.1 Schmerzzonen

Verspannungen und Triggerpunkte im Buccinator können lokale Schmerzen in der Wange auslösen.

Oft werden diese als tiefsitzende Schmerzen in der Wange und im Kiefer wahrgenommen

1.2 Symptome & weitere Beschwerden

Neben den Schmerzen treten häufig folgende Beschwerden auf.

  • Schwierigkeiten beim Schlucken
  • Schmerzen beim Kaufen
  • Schmerzen beim Pfeifen
  • Schmerzen beim Spielen eines Blasinstruments

1.3 Differentialdiagnosen

Bei folgenden Differentialdiagnosen sollten Sie bedenken, dass sich diese und Triggerpunkte nicht gegenseitig ausschließen. Das heißt, sie können nebeneinander bestehen.

Ein Zahnabszess kann sich in Schmerzen äußern, die denen von Verspannungen im Buccinator ausgelösten sehr ähnlich sind.

Eine Craniomandibuläre Dysfunktion/CMD zeigt häufig ähnliche Beschwerden wie solche, die von Triggerpunkten in diesem Muskel ausgelöst werden.

Treten Schmerzen im Kiefer auf, werden diese des Öfteren als CMD fehlinterpretiert. Es ist also wichtig Triggerpunkte in Betracht zu ziehen.

Aber wie bereits gesagt, eine CMD und Triggerpunkte schließen sich NICHT gegenseitig aus, und können sich auch gegenseitig beeinflussen.

Eine CMD kann zu Triggerpunkten im Buccinator oder Masseter führen, aufgrund der Schmerzen die sie auslöst.

Triggerpunkte in den besagten Muskeln können langfristig auch zu einer CMD führen, da die Muskelfunktion gestört ist und die Muskelspannung verändert wird.

Dies schlägt sich häufig in einer artikulären Dysfunktion nieder  – also einer fehlerhaften Funktion eines Gelenks, in diesem Fall des Kiefergelenks.

2. Ursprung & Ansatz

Einfach ausgedrückt zieht der Muskel von Ihrem Kiefer zu Ihrem Mundwinkel.

Ursprung

  • Oberkiefer & Unterkiefer

Ansatz

  • Mundwinkel

Innerviert wird der Muskel vom Nervus facialis.

3. Funktion

Wenn sich der Buccinator anspannt, verkleinert er die Mundhöhle. Zudem unterstützt er das Zurückziehen der Mundwinkel.

Somit ist er unter andrem bei folgenden Dingen aktiv.

  • Kauen
  • Schlucken
  • Mimik
  •  Pfeifen
  • Spielen von Blasinstrumenten
  • Essen im Mundraum hin und her schieben

4. Überlastung & Entstehung von Triggerpunkten im Buccinator

Dieser Muskel wird vor allem überlastet wenn Sie ständig Grimassen ziehen oder es beim Üben von Blasinstrumenten übertreiben.

Kostenloser Kurs

Triggerpunkt & Faszien 1×1

  • Wie oft Massieren?
  • Wie oft Dehnen?
  • Wann nicht Massieren und Dehnen?
  • Wie ich meine chronischen Schmerzen besiegt habe!

5. Palpation

Um den Muskel zu spüren gehen Sie vor wie folgt:

  • Greifen Sie mit Ihrem Daumen und Zeigefinger in den Mund.
  • Platzieren Sie Ihre Finger direkt hinter Ihrem Mundwinkel.
  • Drücken Sie Daumen und Zeigefinger gegeneinander und erstasten das dort befindliche Gewebe – das ist Ihr Buccinator.
  • Ertasten Sie seinen Verlauf nach hinten in Richtung Kiefer.

Anmerkung: Weiter „hinten“ in Richtung Kiefer treffen Sie auf einen deutlich dickeren und klar abgrenzbaren Muskel, welcher vertikal verläuft und von Ihrem Oberkiefer zum Unterkiefer zieht.

Hierbei handelt es sich nicht mehr um den Buccinator, sondern um Ihren Masseter.

6. Selbstmassage des Buccinator

Am besten massieren Sie diesen Muskel mit Daumen und Zeigefinger. Als Massagetechnik empfehle ich Ihnen die präzisen Rollbewegungen.

Videos zur Massage dieses Muskels, sowie zu allen anderen Muskeln meiner Seite, finden Sie im Triggerpunkt Online Kurs.

  • Greifen Sie den Muskel wie oben beschrieben mit Daumen und Zeigefinger.
  • Drücken Sie beide Finger gegeneinander.
  • Rollen Sie den Muskel zwischen Ihren Fingern hin und her und suchen auf diese Weise nach Verspannungen.
  • Sobald Sie eine schmerzliche Verspannung finden, rollen Sie diese einige Male zwischen Ihren Fingern hin und her.

Literatur

  • Calais-German, Blandine. Anatomy of Movement. Seattle: Eastland Press, 1993. Print
  • Davies, Clair, and Davies, Amber. The Trigger Point Workbook: Your Self-Treatment Guide For Pain Relief. Oakland: New Harbinger Publications, Inc., Print
  • Simons, David G., Lois S. Simons, and Janet G. Travell. Travell & Simons’ Myofascial Pain and Dysfunction: The Trigger Point Manual. Baltimore, MD: Williams & Wilkins, 1999. Print.
  • Schünke, Michael., Schulte, Erik, and Schumacher, Udo. Prometheus: Lernatlas der Anatomie. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag, 2007. Print