Scaleni Schmerzen, Triggerpunkte, Überlastungen u.v.m.

Die Scaleni sind drei kleine Muskeln Ihres Halses und können eine Vielzahl an Schmerzsymptomen hervorrufen, wenn sie verspannt sind oder Triggerpunkte in sich tragen.

Allerdings lassen sich diese Probleme oft durch eine gezielte Selbstmassage in den Griff bekommen.

Bei Fragen, benutzen Sie einfach mein Kontaktformular!

1. Schmerzzonen, Symptome & Differentialdiagnosen

1.1 Schmerzzonen

Wie Sie in den unten stehenden Bildern sehen, können die Scaleni Schmerzen im Oberarm, Unterarm, in den Fingern, in der Brust und am Schulterblatt verursachen.

Visualisierung der Schmerzzonen

scaleni-schmerzen
1
scaleni-armschmerzen
2
scaleni-unterarmschmerzen
3

1.2 Symptome und Beschwerden

Ganz im Gegensatz zu der Vielfalt an Schmerzen, die diese Muskeln auslösen können, verursachen sie bei Verspannungen fast keinerlei Bewegungseinschränkungen.

Allerdings kann es sein, dass Sie ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Ihren Fingern spüren oder ab und zu unabsichtlich Gegenstände fallen lassen.

Hierfür können die Scaleni indirekt verantwortlich sein; durch die Verursachung einer neurovaskulären Störung, welche dann meist als Thoracic-outlet-Syndrom/TOS bezeichnet wird.

Zwischen dem vorderen und mittleren Scalenus treten der Plexus brachialis sowie die Arteria subclavia hervor und ziehen unter Ihr Schlüsselbein um mit deren Verästelungen eine Vielzahl von Muskeln Ihres Torsos und Ihrer oberen Extremität zu versorgen.

Ist nun der vordere und mittlere Scalenus verspannt, so ziehen sie die 1. Rippe – Ansatz dieser Muskeln – nach oben und verengen den Raum zwischen der 1. Rippe und dem Schlüsselbein.

In Folge kann es zu einer Kompression des Plexus brachialis und der A. subclavia kommen, was zu motorischen sowie sensorischen „Ausfallerscheinungen“ führen kann.

Bevor ein solches Engpasssyndrom operiert wird, zum Beispiel durch Entfernung der 1. Rippe, sollte überprüft werden, ob sich diese durch eine Lockerung der umgebenden muskulären Strukturen, vor allem der Scaleni, wieder senken lässt und die Beschwerden zurückgehen.

Denn ein solcher Eingriff richtet oft einen Schaden an, welcher in keinem Vergleich zu den ursprünglichen Beschwerden steht.

Schmerzen, die einem Thoracic-outlet-Syndrom sehr stark ähneln, können auch noch von Triggerpunkten im …

… verursacht werden.

2. Scaleni: Ursprung, Ansatz & Innervation

Einfach ausgedrückt, ziehen Ihre Scaleni von den Querfortsätzen Ihrer Halswirbelsäule zu Ihren ersten zwei Rippen.

Ursprung

  • Scalenus anterior: Tubercula anteriora der Processus transversi vom 3. – 6. Halswirbel
  • Scalenus medius: Tubercula posteriora der Processus transversi vom 3. – 7. Halswirbel
  • Scalenus posterior: Tubercula posteriora der Processus transversi vom 5. – 7. Halswirbel

Ansatz

  • Scalenus anterior & medius: 1 Rippe
  • Scalenus posterior: 2. Rippe

Innervation

  • Innerviert werden diese drei Muskeln von den Ästen der Spinalnerven der Segmente C2 – C7.

3. Scaleni Funktion

Diese Muskeln übernehmen vor allem eine stabilisierende Funktion Ihres Halses in der Frontalebene. Das heißt, sie verhindern ein ungewolltes „Abknicken“ des Halses zur Seite.

Aufgrund dessen sind sie auch in der Lage den Hals zur Seite hin zu beugen. Zur Rotation des Halses tragen Sie nur sehr wenig bei. Spannen sich die Scaleni an beiden Seiten des Halses an, so neigen sie den Kopf nach vorne.

Zudem sind sie Atemhilfsmuskeln und unterstützen diese vor allem in Ruhe.

4. Überlastung und Entstehung von Triggerpunkten in den Scaleni

Probleme in diesen Muskeln entstehen vor allem bei einer übermäßig stark ausgeprägten Brustatmung oder nach plötzlichen, extrem starken Gewalteinwirkungen“ auf den Kopf, wie sie beispielsweise bei Autounfällen auftreten.

Zudem können die Muskeln von jeder Abweichung des natürlichen Gangs beeinflusst werden. Das heißt, dass ein „zu kurzes“ Bein, Humpeln oder ähnliches einen entscheidenden Faktor zur Verspannung dieser Muskeln beitragen kann.

5. Scaleni Palpation & Selbstmassage

Von all den Muskeln, die ich bisher an mir selber massiert habe, gehören die Scaleni sicherlich zu den anspruchsvollsten. Vor allem da sie sich sehr hart anfühlen und man nicht immer eindeutig weiß, ob man nun auf dem Muskel ist oder nicht.

Das ist aber nur ein Problem, wenn Sie mit Ihren Händen arbeiten. Mit einem Massagestab haben Sie es deutlich leichter. Sie arbeiten etwas mehr an der Oberfläche, treffen die wichtigen Punkte aber trotzdem.

Sie brauchen nur zu wissen, welches Gebiet Sie massieren müssen, und das zeige ich Ihnen etwas weiter unten.

Zudem überlasten Sie Ihre Finger nicht.

Ich empfehle Ihnen, hier vorsichtig zu massieren. Mit den Fingern müssen Sie etwas mehr acht geben als mit dem Stab.

Die Muskeln verlaufen in einer sehr empfindlichen Region Ihres Körpers. Sollten Sie unkoordiniert und stark in diese Regionen drücken, können Sie in den kommenden Tagen mit etwas Unwohlsein und Schwindel rechnen. Dennoch, versuchen Sie es ruhig selbst. Solange Sie es nicht zu forsch angehen, wird Ihnen nichts passieren.

Ich zeige Ihnen nun beide Möglichkeiten: Die Massage mit der Fee, wie auch die mit den Fingern.

5.1 Palpation und Selbstmassage des Scalenus anterior und medius

Diese beiden Muskeln sind teilweise von Ihrem Sternocleidomastoideus verdeckt. Das ist der sehr auffällige Muskel an der Seite Ihres Halses, den Sie mit dem Pinzettengriff wunderbar ein wenig wegziehen können.

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Palpation oder Selbstmassage haben, dann melden Sie sich für meinen Triggerpunkt Online Kurs an. Dort finden Sie ausführliche Videos zur Palpation der drei Scaleni, sowie zur Selbstmassage.

Zudem haben Sie Zugriff auf über 400 weitere Videos zur Triggerpunkt Selbstmassage.

Scalenus anterior/medius Palpation & Massage

scalenus-anterior-palpation
1

Nehmen Sie diesen Muskel also zwischen Ihre Finger und ziehen ihn in Richtung Ihres Kehlkopfes. Nun liegt der Scalenus anterior und medius frei.

scalenus-anterior-massage
2

Um diese nun massieren zu können, müssen Sie den Sternocleidomastoideus loslassen, ohne das er wieder an seine ursprüngliche Position rutscht, und dann von vorne bzw. der Seite in Richtung Ihrer Wirbelsäule drücken.

Auf diese Art und Weise bekommen Sie Ihre Finger auf den Muskel. Mit dem Druck von vorne auf den Scalenus anterior und von der Seite auf den Scalenus medius.

  • Suchen Sie hier nach schmerzlichen Punkten, indem Sie auf den entsprechenden Muskel drücken und massieren jeden dieser Punkte mit max. 5 sehr langsamen und kurzen Massagestrichen.
  • Sollten Sie einen Puls direkt unter Ihren Fingern spüren, dann sind Sie auf der Arteria subclavia.
  • Das ist nicht weiter schlimm, aber massieren Sie diese nicht, sondern platzieren Ihre Finger einfach nochmal neu, und dieses Mal eben nicht direkt auf der Arterie.

5.2 Alternative Massage mit den Fingern

Im unten stehenden Video habe ich eine alternative Massagemöglichkeit mit den Fingern vorgestellt.

Diese habe ich erst später entdeckt, empfinde sie aber als deutlich angenehmer, und vor allem leichter als die oben beschriebene Massage.

5.3 Selbstmassage der Scaleni mit der Massagefee

5.4 Palpation und Selbstmassage des Scalenus posterior

  • Um den hinteren Teil zu massieren, platzieren Sie Ihre Finger in dem Gebiet, wo Ihr mittlerer Teil des Trapezius mit Ihrem Schlüsselbein zusammenläuft.
  • Suchen Sie wieder nach schmerzlichen Punkten und massieren jeden dieser mit einigen sehr langsamen und kurzen Massagestrichen.

6. Leserfragen

Scaleni sind sehr verspannt - Was tun?

Ich bedanke mich fürs Lesen und hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Literatur

  • Calais-German, Blandine. Anatomy of Movement. Seattle: Eastland Press, 1993. Print
  • Davies, Clair, and Davies, Amber. The Trigger Point Workbook: Your Self-Treatment Guide For Pain Relief. Oakland: New Harbinger Publications, Inc., Print
  • Simons, David G., Lois S. Simons, and Janet G. Travell. Travell & Simons’ Myofascial Pain and Dysfunction: The Trigger Point Manual. Baltimore, MD: Williams & Wilkins, 1999. Print.
  • Schünke, Michael., Schulte, Erik, and Schumacher, Udo. Prometheus: Lernatlas der Anatomie. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag, 2007. Print
  • Nix, Wilfred A. Muscles, Nerves And Pain. Berlin Heidelberg: Springer Verlag, 2012. Print