Schulterschmerzen – Übersicht & Selbstbehandlung

Schulterschmerzen sind ein sehr komplexes Thema und begleiten den Betroffenen nicht selten Monate, oder gar Jahre.

Im höheren Alter entstehen diese Schmerzen oft aufgrund von Abnutzungserscheinungen der Rotatorenmanschette und/oder „Kalkablagerungen“.

Bei den meisten jungen Menschen allerdings, und auch bei vielen im fortgeschrittenen Alter, sind oft verspannte Muskeln und Triggerpunkte der Brust – sowie Schulterregion der Auslöser und ausschlaggebende Faktor für die Schmerzen.

Diese können Sie selber durch eine Eigenmassage und ein spezifisches Kräftigungsprogramm für die Schulter meist sehr gut beseitigen. Auf dieser Website habe ich drei sehr häufige Schmerzproblematiken der Schulter abgehandelt.

  • Schmerzen unterm Schulterblatt
  • Schmerzen auf dem Schulterblatt und an der Schulterrückseite
  • Schmerzen im vorderen Bereich der Schulter

Für jede dieser Zonen erhalten Sie am Ende dieser Seite eine ausführliche Selbstmassageanleitung, in welcher die Massage potenziell problemverursachender Muskeln beschrieben wird.

Aus dem oben Gesagten versteht es sich von selber, dass diese Anleitungen der Selbstbehandlung von Schmerzen dienen, welche muskulären Ursprungs sind.

Allerdings möchte ich auch anmerken, dass eine Selbstmassage nach Schulterverletzungen – Bsp. Rupturen der Rotatorenmanschette, Schultereckgelenkssprengungen, etc. – in sehr vielen Fällen hilfreich sein kann, da die umgebende Muskulatur aufgrund des Traumas meist eine zu hohe Spannung und Triggerpunkte aufweist.

Dies führt dazu, dass Schmerzen und Bewegungseinschränkungen oft bestehen bleiben, selbst nachdem die initiale Verletzung ausgeheilt ist.