Wie kann man einen extrem verspannten Sternocleidomastoideus oder die Scaleni massieren?

Leserfrage:

„Ich bin täglich dabei nach deinen Anweisungen meinem Körper Linderung zu verschaffen und stelle mir folgende Frage: In deinen Videos ziehst du am Hals Muskelstränge weg. Bei mir sind die sehr verklebt. Wie schaffe ich das? Ich muss dazu sagen, dass egal welcher Muskel es bei mir ist, er immer sehr angespannt ist.“

Meine Meinung Antwort

Ich gehe davon aus, dass sich die Frage auf den SCM/Sternocleidomastoideus und/oder die Scaleni bezieht. Denn der SCM ist einzige Muskel am Hals, welcher sich gut vom Hals „wegziehen“ lässt und es ist der Muskel, welcher beiseite gezogen werden muss, um an den vorderen sowie mittleren Scalenus zu gelangen.

Wie kann man nun diese beiden Muskeln massieren, wenn sie extrem verspannt sind? Ich möchte die Antwort in zwei Szenarien unterteilen.

  • Was tun, wenn der SCM sich nicht wegziehen lässt?
  • Wie die Scaleni massieren, wenn sich der SCM nicht beiseite ziehen lässt?

Der SCM lässt sich nicht wegziehen

Wenn Sie den SCM nicht wegziehen können, dann versuchen Sie es auch nicht. Es für eine erfolgreiche Selbstmassage nicht nötig.

Drücken Sie nur in den Muskel, suchen nach schmerzlichen Punkten und massieren diese mit der Ischämischen Kompression. Das heißt, halten Sie den Druck für ca. 30-60 Sekunden aufrecht.

Vielleicht lockert sich der SCM durch diese Arbeit soweit, dass Sie ihn danach wegziehen und noch besser massieren können. Vielleicht dauert es aber auch einige Massagesitzungen.

Falls es Ihnen über einen längeren Zeitraum nicht gelingt, dann ist das nicht schlimm. Massieren Sie dann einfach wie oben beschrieben und setzen sich auch mit Atemübungen auseinander – siehe weiter unten in diesem Beitrag.

So massieren Sie die Scaleni, ohne den SCM zur Seite zu ziehen

Üben Sie hierzu leichten Druck von der Seite auf den Hals aus. Sie massieren die Scaleni indirekt, in dem Sie den SCM unter Druck setzen.

Zu einem gewissen Grad wird der Druck auf die Scaleni übertragen und somit werden diese indirekt massiert.

Diese Art der Massage habe ich auf der Seite der Scaleni bereits als alternative Massagetechnik vorgestellt.

Häufig gestellte Fragen zur Selbstmassage

Sobald Sie mit der Selbstmassage beginnen, tauchen meist weitere Fragen auf. Jedenfalls geht es den meisten meiner Leser so. Vielleicht fragen auch Sie sich …

  • Wie oft soll ich massieren?
  • Wie intensiv soll ich massieren?
  • Was tun, wenn die Schmerzen mal stärker werden?
  • usw.

All diese Fragen, und viele mehr, beantworte ich im kostenlosen Triggerpunkt und Faszien 1×1. Das ist ein Grundlagenkurs zur Selbstbehandlung. Sie erhalten ihn als Teil meines Newsletters.

Atemübungen als weiterführende Arbeit zur Selbstmassage

Im letzten Satz der Frage beschrieb der Leser, dass seine Muskeln generell sehr hart und angespannt sind.

Oft handelt es sich hier um ein globales „Problem“ und der gesamte Körper ist angespannt. In solchen Fällen kann eine Selbstmassage zwar Linderung verschaffen, aber meist nur lokal.

Oft handelt es sich dann nicht ausschließlich um kleine Verspannungen und Triggerpunkte in der Muskulatur, sondern um einen generell hohen Muskeltonus, ausgelöst durch Stress und innere Unruhe.

Diese Art von Muskelspannung können Sie sehr schön durch Atemübungen beeinflussen und senken und sich dann ggf. allgemein etwas entspannter fühlen.

Deswegen möchte ich Sie hier auf eine Atemübung zur Beruhigung des Nervensystems verweisen.

Weitere Beiträge zum Thema Kopf, Kiefer, Gesicht und Ohr

Kieferschmerzen
12 Min.

Der Kiefer kann sich durch muskuläre Dysbalancen verschieben

zum Beitrag
Kieferschmerzen
7 Min.

Das Dehnen der Muskulatur der Halswirbelsäule (bei einer CMD) ist nicht schädlich

zum Beitrag
Knacken
12 Min.

Übung gegen einen verschobenen Kiefer und Kieferknacken

zum Beitrag
Tinnitus
7 Min.

Tinnitus und Kieferbruch - ein möglicher Zusammenhang

zum Beitrag
Knacken
10 Min.

Kieferknacken durch seitlich verschobenen Kiefer

zum Beitrag
Schleudertrauma
6 Min.

Schleudertrauma als Ursache für Nackenschmerzen und Kopfschmerzen

zum Beitrag
Schleudertrauma
6 Min.

Schleudertrauma - Übungen gegen Kopfschmerzen und Nackenschmerzen

zum Beitrag
Tinnitus
6 Min.

Tinnitus und Stress – mögliche Ursachen und Übungen

zum Beitrag
Tinnitus
5 Min.

So kann ein Tinnitus mit Kieferschmerzen zusammenhängen

zum Beitrag
Sit Ups
5 Min.

Nackenschmerzen und Kopfschmerzen nach Sit-Ups

zum Beitrag
Mehr laden
Ab und zu sehe ich mir Daten auf Google Analytics an. Damit das geht, muss ich dich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch mich und meine "Partner" hinweisen. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Tracking
Auswahl speichern oder Alle akzeptieren