Extensor digitorum: Schmerzen & Triggerpunkte selbst behandeln

Der Extensor digitorum ist ein Muskel an der Oberseite Ihres Unterarms und spielt eine elementare Rolle bei der Bewegung Ihrer Finger.

Ist er verspannt oder mit Triggerpunkten behaftet, dann reagiert er meist druckempfindlich und kann Schmerzen im äußeren Ellenbogen, auf dem Unterarm und in den Fingern auslösen.

Allerdings lässt er sich relativ leicht von einer zu hohen Spannung und Triggerpunkten befreien. Eine präzise Selbstmassage ist hier das Mittel der Wahl.

1. Schmerzzonen, Symptome & Differentialdiagnosen

1.1 Schmerzzonen

Bei einer zu hohen Muskelspannung, welche meist aus einer Überbeanspruchung resultiert, reagiert der Muskel zum einen empfindlich auf Druck und überträgt die Überschüssige Spannung zum anderen auf seine Ursprungssehne. Dies kann zu entzündlichen Prozessen führen.

Die Ursprungssehne befindet sich an der lateralen Epicondyle. Eine Entzündung an diesem Ort wird als Laterale Epicondylitis bezeichnet, oder umgangssprachlich auch als Tennisellenbogen. Das heißt, ein „verspannter“ Extensor digitorum kann zu einem Tennisarm führen bzw. zu diesem beitragen.

Befinden sich Triggerpunkte im Extensor digitorum, können diese auch Schmerzen entlang des gesamten Unterarms auslösen, die sogar bis in Ihre Finger strahlen können. Vor allem der Mittelfinger ist häufig von diesen Schmerzen betroffen.

1
extensor-digitorum-triggerpunkte-480px
2
extensor-digitorum-schmerzen-480px

1.2 Symptome und Beschwerden

Zudem kann es durch Triggerpunkte zu folgenden Beschwerden kommen:

  • Schmerzen in den Fingergelenken
  • Tennisellenbogen
  • Schwäche beim Greifen von Gegenständen

1.3 Differentialdiagnosen

Schmerzen, welche durch den Extensor digitorum hervorgerufen werden, ähneln denen, die mit folgenden Diagnosen einhergehen können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um diese auszuschließen.

  • Arthritis
  • C7 Radikulopathie
  • Tenosynovitis bzw. Sehnenscheidenentzündung
  • Laterale Epicondylitis bzw. Tennisellenbogen

2. Ursprung, Ansatz & Innervation

Dieser Muskel zieht sich von Ihrem äußeren Oberarmknochen mit seinem Muskelbauch bis etwa zur Hälfte Ihres Unterarms und von dort mit seinen Sehnen zu Ihrem 2.-5. Fingerknochen. Untenstehend finden Sie auch die genauen anatomischen Landmarken.

Ursprung

  • Epicondylus lateralis des Humerus

Ansatz

  • Mittel & Endphalangen des 2. – 5. Fingers

Innervation

  • Innerviert wird der Muskel durch den Nervus radialis der Segmente C7 & C8

Triggerpunkte

  • und Orte, an denen der Muskel bei einem Übertonus häufig Probleme entwickelt, sind mit einem X gekennzeichnet.

3. Funktion

Die Hauptfunktion des Muskels ist die Streckung der Finger und des Handgelenks.

Zudem hat er eine wichtige Aufgabe bei allen Greifbewegungen. Er stabilisiert das Handgelenk und verhindert dessen Beugung, welche die Beugemuskeln ansonsten verursachen würden.

1
handgelenk-extension

Extension Handgelenk

2
extensor-digitorum-funktion-II

Finger Extension

4. Überlastung und Aktivierung von Triggerpunkten

Kostenloser Kurs

Triggerpunkt & Faszien 1×1

  • Wie oft Massieren?
  • Wie oft Dehnen?
  • Wann nicht Massieren und Dehnen?
  • Wie ich meine chronischen Schmerzen besiegt habe!

Triggerpunkte im Extensor digitorum entstehen vor allem bei lang andauernder filigraner Handarbeit oder auch nach sich immer wiederholenden Greifbewegungen.

Unten sind einige Aktivitäten gelistet, die mehr oder weniger häufig zu Problemen führen. Bitte beachten Sie, dass jede der genannten Tätigkeiten an und für sich kein Problem darstellt, auch nicht in „exzessiver“ Form.

Wichtig ist allerdings, dass die Muskulatur stark genug ist, ihr genügend Zeit zur Anpassung gegeben wird und ausgleichende Aktivitäten – Massage, Relaxation, Stretching etc. – stattfinden.

  • Stricken
  • Computerarbeit
  • Klavier spielen
  • Gitarre, Geige etc. spielen
  • Saxophon & Trompete, etc. spielen
  • Exzessives Händeschütteln – Politiker, Stars –
  • Turnen
  • Klettern
  • Krafttraining

5. Extensor digitorum: Palpation

Die Palpation dieses Muskels gestaltet sich recht einfach und wird Sie vor keine Probleme stellen.

  • Legen Sie die Finger Ihrer gegenüberliegenden Hand außen an Ihren Ellenbogen und beginnen Sie, Ihre Finger zu bewegen.
  • Nun können Sie spüren wie sich der Muskel unter Ihren Fingern kontrahiert bzw. anspannt.
  • Versuchen Sie zu spüren, “wie und wo” der Muskel von Ihrem äußeren Ellenbogen den Unterarm hinunter zieht und wo der Muskel in die Ansatzsehnen übergeht – in etwa der Mitte Ihres Unterarms –.

6. Extensor digitorum: Selbstmassage

Unten stehend habe ich die Massage beschrieben, mit Bildern und Text. Sie können sich die Massage auch per Video ansehen.

Im Online Kurs erhalten Sie Zugriff auf über 10 Videos zu diesem Muskel, und insgesamt auf über 400 Videos zur Triggerpunkt Selbstmassage.

Die Selbstmassage des Extensor digitorum ist ebenfalls einfach. Am besten führen Sie sie mit einem Massageball gegen eine Wand aus.

  • Platzieren Sie den Ball auf Ihrem Unterarm und lehnen sich gegen eine Wand.
  • Rollen Sie den Ball sehr langsam über den Bereich, den Sie eben palpiert haben und suchen nach empfindlichen Punkten.
  • Vor allem die Mitte Ihres Unterarms hinauf bis zum Ellenbogen ist häufig von schmerzlichen Punkten betroffen.

Zudem möchte ich Ihnen raten, nicht übergenau damit zu sein, ob sie sich jetzt nun genau auf dem Muskel befinden oder nicht, da die Extensoren an Ihrem Unterarm ohnehin meist zusammen “Probleme, Verspannungen” und Triggerpunkte entwickeln.

Das heißt, untersuchen Sie einfach Ihren gesamten Unterarm bzw. alle  Extensoren auf druckempfindliche Punkte, massieren diese, und Sie können nichts verkehrt machen!

Experimentieren Sie auch mit Ihrer Massageposition. Die hier gezeigten Bilder stellen nur Beispiele dar, die sich für mich persönlich als sehr gut herausgestellt haben.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für das Lesen meiner Seite und wünsche Ihnen eine gute Besserung!

Literatur

  • Calais-German, Blandine. Anatomy of Movement. Seattle: Eastland Press, 1993. Print
  • Davies, Clair, and Davies, Amber. The Trigger Point Workbook: Your Self-Treatment Guide For Pain Relief. Oakland: New Harbinger Publications, Inc., Print
  • Simons, David G., Lois S. Simons, and Janet G. Travell. Travell & Simons’ Myofascial Pain and Dysfunction: The Trigger Point Manual. Baltimore, MD: Williams & Wilkins, 1999. Print.
  • Schünke, Michael., Schulte, Erik, and Schumacher, Udo. Prometheus: Lernatlas der Anatomie. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag, 2007. Print