M. Serratus anterior Schmerzen & Triggerpunkte

Der Serratus anterior ist ein Muskel Ihres Schultergürtels und verbindet Ihre Rippen mit Ihrem Schulterblatt. Ist er verspannt oder trägt Triggerpunkte in sich, kann er Schmerzen an den Rippen, am Schulterblatt und an der gesamten Innenseite der Arme auslösen.

Die Verspannungen und TrP entstehen durch eine Überlastung des Muskels. Allerdings können Sie diese durch eine gezielte Selbstmassage beseitigen und somit Ihre Schmerzen loswerden.

Vorausgesetzt, diese sind muskulären Ursprungs und Sie untersuchen noch weitere, für Ihre Schmerzen potenziell verantwortliche Muskeln – diese finden Sie in der jeweiligen „Schmerzrubrik“ –.

Für die Massage benötigen Sie nichts weiter als Ihre Hände, eventuell einen Tennisball und etwas Geduld um diese zu üben.

Sollten Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie mich einfach.

1. Schmerzzonen, Symptome & Differentialdiagnosen

1.1 Schmerzzonen

Ist Ihr Serratus verspannt, so reagiert auf Druck meist mit lokalem Schmerz. Triggerpunkte in dem Muskel können die Schmerzen allerdings auch in den gesamten Bereich der Seite Ihres Brustkorbes, Ihrer Arminnenseite und an den unteren inneren Rand Ihres Schulterblattes übertragen.

Je tiefer das Rot in den unten stehenden Bildern, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Schmerzen im entsprechenden Bereich erfahren, wenn Ihr Serratus aktive Triggerpunkte in sich trägt.

Unter den folgenden Links finden Sie weitere wertvolle Informationen zu den entsprechenden Schmerzzonen.

serratus-anterior-triggerpunkt-schmerz
1
serratus-anterior-schmerz
2
serratus-anterior-schmerzen
3

1. 2 Symptome und Beschwerden

Neben den oben beschriebenen Schmerzen, können Verspannungen im Serratus anterior auch noch zu einer erhöhten Sensibilität der Brust und zu Kurzatmigkeit führen.

Bei einer erhöhten Sensibilität der Brust sollten Sie auch noch den Pectoralis Major untersuchen, da dieser zum gleichen Problem führen kann.

1.3 Differentialdiagnosen

Sollten Ihre Schmerzen vorrangig an der Seite des Brustkorbes lokalisiert sein und Sie kürzlich ein Trauma/Unfall erlitten haben, so sollten Frakturen der Rippen ausgeschlossen werden.

Bei den Schmerzen am unteren inneren Rand des Schulterblatts sollten Sie auch noch den unteren Teil des Trapezius, die Rhomboiden und den thoracalen Bereich des Erector Spinae auf TrP untersuchen.

Triggerpunkt Online Kurs: Über 400 Videos.

Hier geht´s zum Kurs

Hier können Sie die gesamte Website herunterladen.

Zum Download

2. Serratus anterior Ursprung, Ansatz & Innervation

Ihr Serratus lässt sich in drei Teile – oberen, mittleren & unteren – untergliedern, was für Sie aber nicht von Belangen ist.

Das X im Bild zeigt Ihnen den ungefähren Ort, an dem häufig Verspannungen und Triggerpunkte zu finden sind.

Einfach ausgedrückt, zieht der Serratus von den Rippen zum Schulterblatt. Unten stehend finden Sie noch die genauen lateinischen Bezeichnungen.

Ursprung

  • Pars superior/oberer Teil: 1. & 2. Rippe
  • Pars intermedia/mittlerer Teil: 2. & 3. Rippe
  • Pars inferior/unterer Teil: 4. – 9. Rippe

Ansatz

  • Pars superior/oberer Teil: Angulus superior der Scapula
  • Pars intermedia/mittlerer Teil: Medialer Rand der Scapula
  • Pars inferior/unterer Teil: Angulus inferior der Scapula

Innervation

  • Innerviert wird der Muskel vom Nervus thoracicus longus der Segmente C5 – C7.
m.serratus-anterior-triggerpunkt

3. Serratus anterior Funktion

Ihr Serratus rotiert das Schulterblatt nach vorne, außen und oben und hilft Ihnen somit den Arm zu heben.

Zudem…

  • stabilisiert er Ihre Schulter gegen Druck von vorne und unten – Bsp.: Liegestütze, Gehen auf Krücken –,
  • und fungiert als Atemhilfsmuskel bei forcierter Einatmung – zum Beispiel nach einem Sprint –.
schulter-flexion

4. Überlastung und Entstehung von Triggerpunkten im Serratus anterior

Triggerpunkte und Verspannungen entstehen im Serratus anterior vor allem bei aktiver Überbeanspruchung. Das heißt, wenn der Muskel zu viel arbeiten muss, an die Belastungen nicht gewöhnt ist, ihm zu wenig Zeit zur Anpassung gegeben wird, oder keine ausgleichenden Aktivitäten stattfinden.

Gängige Beispiele hierfür sind….

  • Sprinttraining
  • Langes Joggen
  • Gehen auf Krücken
  • Bankdrücken, Dips & Liegestütze
  • Starker Husten

Beim Sprinttraining und Joggen ist der Muskel sehr stark bzw. sehr lange aktiv um Ihre Arme zu schwingen.

Beim Gehen auf Krücken oder bei Druckübungen – Bankdrücken etc. – stabilisiert Ihr Serratus Ihre Schulter und verhindert, dass diese zu stark nach oben bzw. hinten „wandert“.

Ein starker Husten kann den Muskel ebenfalls überlasten, da Sie hier oft sehr stark Luft holen müssen.

Bitte bedenken Sie, dass eine Überlastung immer relativ zu sehen ist, und stark von Ihrem Trainingszustand, Ihrem Alltagsstress, Ihrer Ernährung, Ihrem Schlaf und noch vielem mehr beeinflusst wird.

5. Serratus Palpation

Ihr Serratus ist ein sehr dünner und oberflächlich liegender Muskel. Sie können ihn fühlen, wenn Sie Ihre Hand auf Ihren seitlichen Brustkorb legen.

Es hilft auch, zu erfahren wie sich Ihre Rippen anfühlen, so dass Sie diese von diesem dünnen Muskel unterscheiden können.

  • Hierzu legen Sie Ihre Finger einfach im Bereich unter Ihrer Brustwarze auf die Rippen.
  • Nun wechseln Sie einige Male zwischen diesen zwei Positionen hin und her und Sie werden den kleinen, aber spürbaren Unterschied bemerken.Den Unterschied zwischen dem Gefühl sich direkt auf den Rippen zu befinden oder noch einen Muskel zwischen diesen und Ihren Fingern zu haben.

Haben Sie Schwierigkeiten den Muskel zu spüren? In meinem Online Kurs (klicken Sie oben auf Produkte) finden Sie hierzu ein ausführliches Video, in welchem Sie genau erkennen wo und wie ich meine Finger platziere.

6. Serratus anterior Selbstmassage

Für die Massage des Serratus anterior empfehle ich Ihnen die Fingertechnik sowie die Tennisballmassage. Beide sind leicht anzuwenden und sehr effektiv.

Wenn Sie mit der Selbstmassage Probleme haben, dann besuchen Sie doch eines meiner Triggerpunkt Seminare, oder melden sich in meinem Triggerpunkt Online Kurs an.

Dort finden Sie über 400 Videos zur Massage aller Muskeln und Triggerpunkte dieser Website.

6.1 Selbstmassage mit den Fingern oder Ball

  • Platzieren Sie einen Massageball oder Ihre Hand auf dem Muskel und suchen den gesamten Bereich Ihres seitlichen Brustkorbes nach schmerzlichen Punkten ab.
  • Sobald Sie einen finden, massieren Sie ihn mit max. 15 sehr kleinen und langsamen Massagestrichen.
  • Das heißt, Sie rollen entweder mit dem Ball über den Punkt oder ziehen über diesen mit Ihren Fingern.
  • Wenn Sie mit Ihren Fingern massieren, sollten Sie Ihre freie Hand zur Unterstützung Ihrer Massagehand heranziehen um Ihre Fingergelenke zu schonen.

Beispielhafte Massagepositionen

serratus-anterior-massage
1

Massage mit Fingern

serratus-anterior-massage-mit-massageball-2
2

Massage mit Massageball

Literatur

  • Calais-German, Blandine. Anatomy of Movement. Seattle: Eastland Press, 1993. Print
  • Davies, Clair, and Davies, Amber. The Trigger Point Workbook: Your Self-Treatment Guide For Pain Relief. Oakland: New Harbinger Publications, Inc., Print
  • Simons, David G., Lois S. Simons, and Janet G. Travell. Travell & Simons‘ Myofascial Pain and Dysfunction: The Trigger Point Manual. Baltimore, MD: Williams & Wilkins, 1999. Print.
  • Schünke, Michael., Schulte, Erik, and Schumacher, Udo. Prometheus: Lernatlas der Anatomie. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag, 2007. Print