Digastricus Schmerzen & Triggerpunkte selbst behandeln

Der Digastricus ist einer Ihrer Halsmuskeln und kann erstaunliche Probleme hervorrufen wenn er verspannt oder mit Triggerpunkten behaftet ist.

Die Bandbreite reicht von Ohrenscherzen bis hin zu Beschwerden beim Schlucken.

Gegen Verspannungen und Triggerpunkte können Sie allerdings etwas unternehmen. Sie können diese lösen, und zwar mit einer Selbstmassage.

Wie das geht, zeige ich Ihnen auf dieser Seite.

Zudem erfahren Sie …

  • welche genauen Beschwerden dieser Muskel auslösen kann.
  • wo er sich befindet.
  • was seine Funktion ist.
  • was ihn überlastet
  • u.v.m

Neugierig? Lesen Sie weiter…

1. Schmerzzonen, Symptome & Differentialdiagnosen

1.1 Schmerzzonen

Verspannungen führen zu Druckempfindlichkeit in dem Muskel. In diesem Fall bedeutet das eine erhöhte Sensibilität entlang des Bereichs unterhalb Ihres Unterkiefers.

Triggerpunkte hingegen können Schmerzen auch in andere Regionen übertragen.

Im vorderen Teil des Muskels führen sie häufig zu Zahnschmerzen der unteren mittleren vier Schneidezähne.

Manchmal treten Schmerzen auch im Bereich der Zunge auf.

Im hinteren Teil des Muskels können sie zu folgenden Schmerzen führen.

  • Schmerzen seitlich am Hals
  • Schmerzen am Hinterkopf, hinterm Ohr
  • Schmerzen hinterm Kiefer
  • Ohrenschmerzen

1.2 Symptome & weitere Beschwerden

Neben diesen Schmerzen können Verspannungen und Triggerpunkte im Digastricus folgende Beschwerden hervorrufen.

  • Gefühl einen Kloß im Hals zu haben.
  • Gefühl, dass etwas im Hals steckt und nicht „runter geht“.
  • Schwierigkeiten beim Schlucken.

2. Ursprung & Ansatz

Der Digastricus besitzt zwei Muskelbäuche, einen vorderen sowie einen hinteren. Seine hinteren Fasern entspringen am Hinterkopf und seine vorderen Fasern am Unterkiefer.

Die Sehnen beider Muskelbäuche treffen sich am Zungenbein / Os hyoideum, an welchem Sie durch bindegewebige Strukturen befestigt sind.

Ursprung vordere Fasern: Vorderer Rand des Unterkiefers

Ursprung hintere Fasern: Processus mastoideus

Ansatz: Die Enden der Sehnen der beiden Muskeln treffen sich gemeinsam am Os hyoideum

3. Funktion

Die Funktion dieses Muskels ist die Öffnung des Kiefers und somit auch die Öffnung des Mundes.

Zudem zieht er den Unterkiefer leicht zurück bzw. nach hinten.

4. Überlastung & Aktivierung von Triggerpunkten im Digastricus

Kostenloser Kurs

Triggerpunkt & Faszien 1×1

  • Wie oft Massieren?
  • Wie oft Dehnen?
  • Wann nicht Massieren und Dehnen?
  • Wie ich meine chronischen Schmerzen besiegt habe!

Bei der Entstehung von Verspannungen und Triggerpunkten in diesem Muskel gibt es einige Möglichkeiten.

Hierzu zählen unter anderem

  • Triggerpunkte und Verspannungen in der antagonistischen Muskulatur.
  • Aktive Überlastungen
  • Gewalteinwirkung von außen – Schleudertrauma
  • Satellitentriggerpunkte

4.1 Triggerpunkte und Verspannungen in der antagonistischen Muskulatur

Als antagonistische Muskeln werden solche bezeichnet, welche die entgegengesetzte Funktion des betreffenden Muskels haben.

Da der Digastricus den Kiefer öffnet, sind in diesem Fall alle Muskeln die den Kiefer schließen als Antagonisten zu bezeichnen.

Einfach ausgedrückt ist das die gesamte Kaumuskulatur.

Befinden sich in diesen Muskeln Triggerpunkte, so lassen sie sich „nicht mehr leicht“ auseinanderziehen bzw. dehnen. Das ist für die Öffnung des Kiefers allerdings unerlässlich.

Somit muss der Digastricus immer gegen Widerstand arbeiten, wenn er den Kiefer öffnet.

Das kann ihn überlasten und zur Entstehung von Triggerpunkten führen. Einer der Schlüsselmuskeln der Antagonisten ist der Masseter Muskel. Schauen Sie sich diesen auf jeden Fall an und massieren ihn, falls nötig.

4.2 Aktive Überlastungen

Eine ständige Aktivierung des Digastricus kann ebenfalls zu Triggerpunkten oder Verspannungen führen.

Hier ein zwei gängige Beispiele

  • Zähneknirschen
  • Atmung durch den Mund

4.2.1 Zähneknirschen

Beim Zähneknirschen pressen Sie nicht nur Ihre Zähne aufeinander, sondern „reiben“ diese auch gegeneinander.

Bei diesem Reiben verschieben Sie den Kiefer oft nach vorne und hinten, wodurch Sie den Digastricus aktivieren, und somit langfristig überlasten können.

4.2.2 Permanente Mundatmung

Um durch den Mund zu atmen, müssen Sie ihn öffnen. Hierbei wird der Digastricus angespannt.

Atmen Sie nun sehr lange durch Ihren Mund, so kann das den Muskel überlasten.

Somit sind alle Dinge, die zu einer Einschränkung der Luftzufuhr über die Nase führen, potenzielle Faktoren für eine Überlastung dieses Muskels.

Die Luftzirkulation kann durch viele Dinge eingeschränkt werden. Zum Beispiel durch strukturelle Störungen in der Nase, oder aber, und das ist häufiger der Fall, durch eine „Verstopfung“ dergleichen.

Erkältungen oder Allergien können also problematisch werden und Auslöser für Hals, Kiefer sowie Ohrenschmerzen sein – Schmerzen, die dann muskulärer Natur sind bzw. sein können.

4.2 Gewalteinwirkung von außen – Schleudertrauma

Jegliche Gewalteinwirkung, die den Kopf nach vorne oder hinten schleudert bzw. die Halswirbelsäule schnell beugt oder streckt, kann den Digastricus überlasten.

Durch die schnelle Beugung oder Streckung der Halswirbelsäule wird immer ein Teil des Muskels abrupt gedehnt und auf Länge gezogen. Dies kann zur Entstehung von Triggerpunkten führen.

4.3 Entstehung von Satellitentriggerpunkten durch Triggerpunkte im SCM

Triggerpunkte im SCM (Sternocleidomastoideus: Muskel Ihres Halses) können Schmerzen im Bereich des Digastricus auslösen, und in der Folge Triggerpunkten aktivieren. In diesem Fall spricht man von Satellitentriggerpunkten.

Wenn Sie also Schmerzen haben, die vom Digastricus ausgelöst werden, dann sollten Sie sich auch den SCM ansehen und dort vorhandene Verspannungen lösen.

5. Palpation

Sie werden Schwierigkeiten haben den Muskel zu erstasten bzw. ihn vom umliegenden Gewebe unterscheiden zu können.

Das ist aber kein Problem, denn Sie müssen nur wissen wo und wie sie den Muskel massieren können – und genau das zeige ich Ihnen im nächsten Kapitel.

6. Selbstmassage des Digastricus

Für die Selbstmassage benötigen Sie nur Ihre Finger. Für diesen Muskel habe ich bisher kein Massagegerät gefunden, welches diese ersetzen könnte.

Als Massagetechnik können Sie folgende Techniken verwenden:

  • Ischämische Kompression
  • Präzise Massagestriche
  • Druck-Bewegungstechnik

Ich stelle Ihnen nun die präzisen Massagestriche vor.

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Massage haben, dann empfehle ich Ihnen meinen Triggerpunkt Online Kurs.

Dort erhalten Sie nicht nur ein Palpationsvideo für den Digastricus, sondern auch noch Videos zu allen Selbstmassage Techniken für diesen Muskel.

Das wird Ihnen die Massage deutlich erleichtern, da Sie genau sehen wo und wie ich Hand anlege um den Muskel zu bearbeiten.

Damit Sie auch wirklich alle Triggerpunkte effektiv lösen können, erhalten Sie in diesem Kurs Zugriff auf mehr als 400 Videos. Ich habe für Sie alle Muskeln dieser Website verfilmt.

6.1 Selbstmassage mit den präzisen Massagestrichen

  • Drücken Sie mit Ihrem Daumen mittig unter Ihr Kinn.
  • Die anderen Finger können außen am Kiefer „ruhen“.

Suchen Sie sich nun die Seite aus, auf der Sie Probleme haben.

  • Drücken Sie mit dem Daumen vorsichtig nach oben in Richtung Mundraum.
  • Tasten Sie den gesamten Bereich entlang Ihres Unterkiefers ab und suchen nach schmerzlichen Verspannungen.
  • Sobald Sie eine solche finden, massieren Sie diese mit einigen Kurzen Massagestrichen.
  • Dabei verschieben Sie nur die Haut über den Muskel, streichen aber nicht über diese drüber.

Literatur

  • Calais-German, Blandine. Anatomy of Movement. Seattle: Eastland Press, 1993. Print
  • Davies, Clair, and Davies, Amber. The Trigger Point Workbook: Your Self-Treatment Guide For Pain Relief. Oakland: New Harbinger Publications, Inc., Print
  • Simons, David G., Lois S. Simons, and Janet G. Travell. Travell & Simons’ Myofascial Pain and Dysfunction: The Trigger Point Manual. Baltimore, MD: Williams & Wilkins, 1999. Print.
  • Schünke, Michael., Schulte, Erik, and Schumacher, Udo. Prometheus: Lernatlas der Anatomie. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag, 2007. Print
Aktuell kann es zu Problemen beim Abspielen von Videos kommen. Wir versuchen das so schnell wie möglich zu beheben!