Rectus abdominis Schmerzen und Triggerpunkte behandeln

Ihr Rectus abdominis ist Ihr gerader Bauchmuskel. Wenn Sie diesen Muskel überlasten, so kann er sich verspannen, Triggerpunkte entwickeln und Ihnen Schmerzen im Bereich Ihres Bauchs, mittleren sowie unteren Rückens bereiten. Je nach dem welche Fasern des Muskels betroffen sind.

Mit ein wenig Übung können Sie sich allerdings von diesen Verspannungen, Triggerpunkten und Schmerzen selber befreien, und zwar mit einer Selbstmassage.

Wie Sie das machen, sowie wie und warum der Muskel Ihnen überhaupt Probleme bereitet, und noch vieles mehr, werde ich Ihnen hier erklären.

1. Schmerzzonen, Symptome & Differentialdiagnosen

1.1 Schmerzzonen

Ein verspannter Rectus abdominis kann zu einer lokalen Druckempfindlichkeit führen. Das heißt, dass er Ihnen Schmerzen bereiten wird, wenn Sie auf die verspannte Stelle drücken.

Sollten sich Triggerpunkte im Rectus abdominis befinden, so können die Schmerzen auch in entfernten Gebieten auftreten.

Bauchschmerzen können von einem Triggerpunkt etwas unterhalb Ihres Bauchnabels ausgelöst werden – X2 -.

Triggerpunkte im Bereich direkt unter Ihrem Brustbein – X1 – führen neben der oben beschriebenen Druckempfindlichkeit zu Schmerzen im Rücken auf Höhe Ihrer Brustwirbelsäule.

Befinden sich die Triggerpunkte im untersten Teil des Muskels, also im Bereich Ihres Schambeins – X3 -, so führen sie möglicherweise zu Rückenschmerzen und Kreuzschmerzen.

Anmerkung: Während die Bauchschmerzen von Triggerpunkten auf der betroffenen Seite ausgelöst werden, können die Rückenschmerzen von Triggerpunkten beider Seiten – li & re – oder nur einer Seite des Muskels entspringen.

Weitere Beschwerden: Ist der Rectus abdominis verspannt oder weist Triggerpunkte auf, so bereiten Ihnen vor allem solche Aktivitäten Schmerzen, bei denen Sie Ihren Bauch stark anspannen müssen (schwere Gegenstände aufheben, Lachen) oder ihn dehnen (Yoga, sich aufrichten).

1.2 Symptome und Differentialdiagnosen

Oben habe ich die Schmerzzonen des Muskels beschrieben. Nun möchte ich noch auf einige weitere Beschwerden eingehen, welche der Muskel verursachen kann und auf Differentialdiagnosen, das heißt, auf Diagnosen, welchen Probleme zugrunde liegen, die sehr ähnliche Schmerzen hervorrufen können.

Da einige von diesen ernsthafter Natur sind, sollten Sie diese auf jeden Fall mit einem Arzt ausschließen.

Symptome von TrP im Bereich X1

  • Herzschmerzen
  • Brustschmerzen, welche denen ausgelöst von einem Herzinfarkt sehr ähnlich sind
  • Verdauungsprobleme
  • Erbrechen
  • Völlegefühl

Symptome von TrP im Bereich X2

  • Kolikartige Schmerzen & Magenkrämpfe

Symptome von TrP im Bereich X3

  • exzessive Menstruationsschmerzen
  • akute Blinddarmentzündung

Anmerkung: Die Symptome von TrP X3 und X1 treten vor allem während emotionalem Stress und im Falle von Frauen, während der Menstruation auf.

2. Ursprung, Ansatz & Innervation des Muskels

Ganz vereinfacht gesagt, läuft der Muskel von Ihrem Brustbein an Ihr Schambein. Unten habe ich noch die genauen Landmarken gelistet.

Ursprung:

  • Proc. xiphoideus
  • 5. – 7. Rippe

Ansatz:

  • Linea alba
  • Os Pubis
  • Beckensymphyse

Innervation:

  • Innerviert wird der Muskel von den Intercostalnerven der Segmente Th7 – Th12 und den Lumbalnerven der Segmente L1 – L2.

3. Rectus abdominis Funktion

Die beiden Hauptfunktionen des Muskels sind die Flexion der Wirbelsäule – Krümmung nach vorne – und die Erhöhung des Drucks im Bauchraum – intraabdominaler Druck –, welcher beispielsweise beim Husten wichtig ist.

Zudem wird der Muskel aktiv kurz bevor und während Sie Gehen um Ihre Wirbelsäule zu stabilisieren. Tragen sie zusätzliches Gewicht auf Ihrem Rücken – Rucksack –, so verstärkt sich die Aktivität des Muskels. Er verhindert in diesem Fall, dass Sie nach hinten kippen.

4. Überlastung und Entstehung von Triggerpunkten im Rectus abdominis

Kostenloser Kurs

Triggerpunkt & Faszien 1×1

  • Wie oft Massieren?
  • Wie oft Dehnen?
  • Wann nicht Massieren und Dehnen?
  • Wie ich meine chronischen Schmerzen besiegt habe!

Sie können Ihren Rectus abdominis auf viele Arten und Weisen überlasten. Unten stehend habe ich für Sie einige Beispiele stichpunktartig aufgelistet.

Problematische Körperhaltung

  • Sitzen in einer nach vorne gebeugten Position – meist wegen schlechter Rückenunterstützung –
    “Opfer – Haltung”. Rücken rund und sich selber klein machen.
  • Beide dieser Szenarien nähern die Fasern des Muskels einander permanent an, verkürzen diese also.

Geschieht dies über einen längeren Zeitraum oder sehr oft, so ist dies schon fast eine Garantie für die Entstehung von Triggerpunkten.

Emotionaler Stress

Emotionaler Stress führt generell zu einer Erhöhung der Muskelspannung, vor allem Ihrer Flexoren. Erinnern Sie sich noch an die Funktion des Rectus abdominis?

Der Grund hierfür ist, dass emotionaler Stress mehr oder weniger eng mit Angst verknüpft ist, welche vor allem dann auftritt, wenn wir keine oder nicht genügend Lösungsmöglichkeiten für eine Aufgabe oder Herausforderung besitzen.

Wird diese Spannung nicht gemindert, können sich Triggerpunkte entwickeln und die oben beschriebenen Schmerzen und Probleme entstehen.

Häufige Gründe für emotionalen Stress…

  • Sie leben in einer unbefriedigenden oder gar destruktiven Partnerschaft
  • Sie gehen einer unerfüllenden Arbeit nach, können oder trauen sich aber nicht diese aufzugeben.
  • Massive finanzielle Probleme
  • Ernsthafte Erkrankung oder Tot eines nahen Freundes oder Familienmitgliedes
  • Stress in der Schule

All diese Beispiele können enormen Stress auf Ihre Muskeln und Ihren Geist ausüben. Bitte unterschätzen Sie dies nicht.

Aktive Überlastungen

In diese Kategorie gehört so ziemlich alles, was den Muskel einem starken mechanischen Stress aussetzt.

  • Schweres Gewichtheben
  • Exzessives Bauchtraining
  • Operationen am Bauch
  • Starke Bauchmuskelaktivierung auf dem Klo aufgrund von Verstopfung

Krankheiten

Der Rectus abdominis kann nicht nur eine akute Blinddarmentzündung vortäuschen, sondern umgekehrt auch Verspannungen und Triggerpunkte aufgrund einer solchen entwickeln. Dies kann für Verwirrung sorgen, wenn die Schmerzen nach einer erfolgreichen Operation bestehen bleiben.

  • Grippe
  • Magengeschwüre
  • Darmparasiten

5. Rectus abdominis Palpation

Es wird für Sie meines Erachtens keinerlei Probleme darstellen, den Muskel zu ertasten, da es sehr einfach ist, ihn während seiner Anspannung zu fühlen.

  • Legen Sie sich einfach auf den Boden. Nun heben Sie Kopf und Schultern ein wenig an, als ob Sie einen Sit Up ausführen wollten.
  • Bleiben Sie in dieser Position ein wenig und spüren wie der Muskel von Ihrem Brustbein hinunter an Ihr Schambein verläuft.
  • Übermäßiges Bauchfett und ein schwach ausgeprägter Rectus abdominis werden Ihnen die Palpation natürlich ein wenig erschweren.

Mein Triggerpunkt Kurs enthält unter anderem ein sehr ausführliches Palpationsvideo für den Rectus abdominis. Das wird Ihnen Ihre Arbeit deutlich erleichtern!

6. Rectus abdominis Selbstmassage

Es ist hier sehr wichtig, Schmerzen Ihrer Bauchmuskulatur von Schmerzen Ihrer Eingeweide, welche darunter liegen, unterscheiden zu können.

  • Spannen Sie Ihren Muskel an, legen nun zwei Finger auf das Gebiet, das Sie massieren möchten und entspannen den Muskel wieder.
  • Nun drücken Sie sehr vorsichtig in dieses Gebiet hinein und suchen nach schmerzlichen Punkten.
  • Wenn Sie einen finden, üben Sie nur soviel Druck aus, wie nötig ist um den Schmerz hervorzurufen.
  • Nun spannen Sie Ihren Bauch wieder an und erhöhen gleichzeitig den Druck auf den Muskel.
  • Wird der Schmerz schlimmer, so ist dies ein Zeichen das er muskulären Ursprungs ist.
  • Nimmt der Schmerz hingegen ab oder verschwindet, so ist es wahrscheinlicher, dass er aus Ihrem Bauchraum stammt.

In jedem Fall macht es Sinn bei Schmerzen im Bauchraum Ihren Arzt aufzusuchen. Zudem sollten Sie sich hier nur massieren, wenn Sie wissen was Sie tun. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie Ihren Physiotherapeuten.

In meinem in meinem Triggerpunkt Kurs finden Sie mehrere Videos zu der hier vorgestellten Massage. In diesen Videos gehe ich sehr langsam vor, sodass Sie die Massage mitmachen können. Zudem sehen Sie ganz genau wo und wie ich meine Finger platziere.

Es lohnt sich wirklich. Natürlich finden Sie auch Videos und Tipps zu allen anderen Muskeln – insgesamt über 400!

Wenden wir uns nun der eigentlichen Massage zu.

Am besten können Sie den Rectus abdominis im Liegen mit aufgestellten Beinen oder im Sitzen in einer leicht vorgebeugten Position massieren.

  • Suchen Sie mit Ihren Fingern nach schmerzlichen Punkten und massieren diese dann im Anschluss.
  • Im Bereich Ihres Brustbeins befinden sich diese direkt an diesem und entlang der ersten Zentimeter an und “unter” den Rippen.
  • Hier liegen die Verspannungen und Triggerpunkte häufig in Form von gut spürbaren Knötchen vor, welche bei der Massage unter den Fingern hin und herspringen.
  • Die weiter unten liegenden Bereiche des Muskels sollten Sie mit vertikalen Streichbewegungen massieren. Generell gilt: Lassen Sie sich Zeit und massieren immer nur von kurz vor bis kurz hinter einen Punkt.
  • Zudem empfehle ich Ihnen, in diesem Gebiet mit der Massage zurückhaltend zu beginnen und erst einmal die Reaktionen Ihres Körpers abzuwarten.
  • Mit der Zeit können Sie Dauer und Druck der Massage immer noch erhöhen.

Literatur

  • Calais-German, Blandine. Anatomy of Movement. Seattle: Eastland Press, 1993. Print
  • Davies, Clair, and Davies, Amber. The Trigger Point Workbook: Your Self-Treatment Guide For Pain Relief. Oakland: New Harbinger Publications, Inc., Print
  • Simons, David G., Lois S. Simons, and Janet G. Travell. Travell & Simons’ Myofascial Pain and Dysfunction: The Trigger Point Manual. Baltimore, MD: Williams & Wilkins, 1999. Print.
  • Schünke, Michael., Schulte, Erik, and Schumacher, Udo. Prometheus: Lernatlas der Anatomie. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag, 2007. Print