Workshop unterer Rücken und Kreuzbein: 27 & 28.10.2018 in Reutlingen – Anmeldung

Inhalte des Workshops

Zu jedem Punkt können während des Workshops Fragen gestellt werden, auf die ich gerne eingehe.

Thema Schmerzen

Ein wenig Theorie mit viel Praxisbezug. Vor allem mit persönlichen Erfahrungen

  • Wie entstehen (Rücken) Schmerzen? Was sind die häufigsten Faktoren? Was sind Auslöser und was sind Ursachen? Wo liegt der Unterschied?
  • Was beeinflusst (Rücken) Schmerzen und wie können Schmerzen chronisch werden?
  • Wie kann ich mit chronischen Schmerzen umgehen, wenn sie beginnen mir meine Lebensfreude zu nehmen?

Thema Selbstmassage von Triggerpunkten – Praxis

  • Welche Muskeln lösen am häufigsten Rückenschmerzen aus?
  • Wie spüre ich diese Muskeln und wie massiere ich diese am besten?

Dehnen – Theorie & Praxis

  • Welche Dehnübungen helfen am besten gegen Rückenschmerzen, und warum?

Kräftigungsübungen – Theorie & Praxis

  • Die wichtigsten Kräftigungsübungen gegen Rückenschmerzen und zur Stabilisierung der Wirbelsäule.

Entspannung: Theorie & Praxis

  • Welche Entspannungsübungen helfen bei Rückenschmerzen am besten und warum?

Üben: Praxis

  • In welcher Reihenfolge sollen Massagen, Dehn, Kräftigungs – und Entspannungsübungen ausgeführt werden?
  • Wie oft sollen die Übungen ausgeführt werden?
  • Was tun, wenn bestimmte Übungen Schmerzen bereiten?

Anmerkungen zu den Inhalten

Wie und Warum: Das „wie“ eine Übung ausgeführt wird ist mir mindestens so wichtig wie das eine Übungen überhaupt ausgeführt wird.

Deswegen lege ich viel Wert auf kleine Details und werde alle Übungen ausführlich besprechen und „korrigieren“ (falls erwünscht), bis man das Gefühl hat, es verstanden zu haben.

Mir ist ebenfalls wichtig, dass man verstehst warum bestimmte Übungen ausgeführt werden sollen. Deswegen werde ich alle meine Vorschläge und Übungen begründen.

Anzahl der Übungen: Es wird keine „tausenden“ Übungen geben, sondern nur effektive Übungen, die man leicht in Deinen Alltag integrieren kann.

Wünsche und Fragen meiner bisherigen Teilnehmer

Folgend einige Themenwünsche im O-Ton.

Wie schlafe ich richtig? Was gibt es für Hilfsmittel? Was gibt es für Anforderungen an die Matratze? Wie sitze ich richtig? Was gibt es für Hilfsmittel? Wie verhalte ich mich im Büroalltag mit viel Sitzen?

=> Gerne gehe ich darauf ein.

Natürlich erhofft man sich bei so einer Veranstaltung dass man dann die Möglichkeit hat für seinen speziellen Fall konkreter zu erfahren wie man sich am besten helfen kann in der Hoffnung dass man dadurch bei chronischen Schmerzen auch Linderung bekommt.

=> Das ist mein Ziel. Für konkrete Fälle kannst Du jederzeit Fragen stellen. Meine Übungssequenzen, die ich Dir beibringen werde, dauern zwischen 5 – 10 Minuten, und können nach Belieben verlängert werden. Somit sind die Übungen einfach im Alltag einzubauen. Egal ob morgens, abends oder am Nachmittag im Büro.

Interessant wären Übungen für die Wirbelsäule im Alltag. So eine Art Quickie.

=> Ich werde euch hierzu Übungssequenzen zeigen.

Gut fände ich, wenn die Themen nicht oberflächlich gestreift werden, sondern wirklich so darauf eingegangen wird, damit die Teilnehmer wirklich davon profitieren können und am Schluss wissen, was ihnen gegen die Rückenschmerzen hilft bzw. was sie selbst effektiv dagegen tun können.

=> Das ist mein Ziel.

Auch wäre optimal, wenn jeder die Selbstmassage während des Workshops üben könnte, damit du kontrollieren kannst, ob man sie richtig durchführt und man dazu gleich Fragen stellen kann.

=> Absolut. Wir werden gemeinsam Üben, ich korrigiere und Du kannst jederzeit Fragen stellen.

Eure Fragen

Ist dieser Workshop auch relevant bei Rückenschmerzen aufgrund von Wirbelgleiten im Bereich LWS?

=> Jein. Auf Wirbelgleiten werde ich nicht eingehen. Allerdings zeige ich Übungen zur Lockerung der Muskulatur, welche Schmerzen im LWS/ISG/Gesäß auslösen können.

Dies sind vor allem Muskeln, die auch an der WS ansetzen. Werden diese in eine „korrekte“ Spannung gebracht, so ist das auch vorteilhaft für die Stellung der Wirbel.

Zudem gehe ich darauf ein, welche Muskeln Du wie anspannen musst um Deine WS zu stabilisieren. Auch dies kommt natürlich der Stellung der einzelnen Wirbelkörper langfristig zu Gute.

Ärzte wollen meine Spinalkanalstenose unbedingt operieren. Wäre der angekündigte Workshop eine Ergänzung?

=> Hier gilt die gleiche Antwort wie oben. Natürlich kann die Stenose durch Übungen nicht rückgängig gemacht werden. Aber die Effekte der Stenose (verspannte und schmerzende Muskeln) können gelindert werden.

Die Wirbelsäule wird natürlicher ausgerichtet.

Nach einer Bandscheiben OP (L5/S1) drückt Narbengewebe auf die Nervenwurzel. Somit kann ich maximal vernünftig nur eine halbe Stunde sitzen oder stehen. Ich habe ständig starke Schmerzen. Was zeigst Du hierfür im Workshop?

=> Wie oben. Übungen zur Stabilisierung der Wirbelsäule und für Traktionen (Auseinanderziehen) der Wirbelsäule. Dadurch wird komprimiertes Nerven und Bandscheibengewebe entlastet.

Muskeln, die nach einer OP noch eine Schutzspannung haben und somit Schmerzen auslösen können, werden gelockert.

Ablauf, Zeiten und weitere Details:

  • Ort des Workshops: Yogaunity Studio, Emil-Adolff-Strasse 1, 72760 Reutlingen (https://www.yogaunity.de/)
  • Datum: 27.10.2018: 09.00 – 17.00, mit Mittagspause. Am Abend für alle die möchten gemeinsames Abendessen in einem Restaurant
  • 28.10.2018: 09.00 – 16.00, mit Mittagspause
  • Maximal 10 Teilnehmer
  • Teilnahmegebühr: 390 € (inkl.Snacks und Getränke in der Mittagspause)

Ich freue mich auf Deine Anmeldung und Dich persönlich kennenzulernen.

Bis bald

Jan

So meldest Du Dich an

  • Klicke unten auf „Anmelden für…“
  • Gebe Deine Daten ein.
  • Bezahlung ist möglich via Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung.
  • Fertig :)

Anmelden für den Workshop Rücken am 27. & 28.10.2018 im Yogaunity