Schmerzen im Ellenbogen nach Klimmzügen & Bizeps Curls

Sie haben Schmerzen im Ellenbogen und Oberarm nachdem Sie Klimmzüge oder ihren Bizeps trainiert haben? Bisher konnte ihnen niemand helfen?

Auf dieser Seite bekommen Sie eine etwas außergewöhnliche Erklärung für diese Schmerzen, und natürlich Tipps zur Selbstbehandlung.

In der Regel denken die meisten an eine Überlastung des Bizeps, des Brachialis oder an eine Sehnenentzündung.

Das ist nicht falsch, aber nicht immer weit genug gedacht.

Natürlich, ihre Oberarmmuskeln können Schmerzen im selbigen hervorrufen, aber darum geht es in diesem Artikel nicht.

Ich werde ihnen zeigen warum und wie ihr Trizeps für Schmerzen im Ellenbogen und Oberarm verantwortlich sein kann.

Dies ist oft ein „Joker“ – vor allem, wenn Sie bereits die gängigen Muskeln untersucht haben, welche zu den besagten Schmerzen führen. Diese wären …

Hier können Sie die gesamte Website herunterladen.

Zum Download

Hier können Sie mich mit einer Spende unterstützen.

Jan unterstützen

1. Der funktionelle Zusammenhang

Wie kann es sein, dass ein Muskel, der antagonistisch zu den Beugern arbeitet, Schmerzen nach Klimmzügen oder Bizeps Curls auslöst? Also nach Übungen, bei welchen die Beuger des Ellenbogens belastet werden.

Hierzu müssen wir uns den Bewegungsablauf von Klimmzügen und Curls etwas genauer ansehen, und auch die Funktion des Trizeps.

1.1 Bewegungsablauf Klimmzüge und Funktion des Trizeps

Während eines Klimmzugs werden eure Ellenbogen gebeugt. Das bedeutet, dass eure Flexoren arbeiten müssen.

Allerdings wird auch der Oberarm adduziert, also an euren Körper herangeführt.

Diese Bewegung wird bei Klimmzügen v.a. vom Latissimus ausgeführt, aber auch vom Trizeps.

Die Funktion des Trizeps ist nämlich nicht nur die Streckung des Ellenbogens, sondern auch die Adduktion des Arms.

Der Trizeps besitzt drei Köpfe, und sein längster zieht vom Schulterblatt zum Oberarm und hilft somit diesen an den Körper zu ziehen oder gegen ihn zu pressen.

Somit ist der Trizeps auch bei Klimmzügen aktiv.

1.2 Bewegungsablauf Bizeps Curls und Einfluss auf den Trizeps

Bei Bizeps Curls presst man den Oberarm oft gegen den Brustkorb, vor allem dann wenn es anstrengend wird.

Das heißt, auch hier ist der Trizeps wieder aktiv – Erinnern Sie sich, er presst den Oberarm an den Körper (Adduktion).

2. Wie kommt es zu den Problemen?

Bei Klimmzügen und Curls erledigt der Trizeps eine höchst komplexe Aufgabe.

Zwei seiner Köpfe müssen locker lassen, damit Sie ihren Ellenbogen beugen können, während sich der dritte Kopf anspannen muss, um die Adduktion (Arm an Körper führen) zu unterstützen.

Das bedeutet bestimmte Fasern des Muskels ziehen sich zusammen während sich andere gleichzeitig verlängern.

Das ist ein wahres Kunststück des Körpers, welches aber auch misslingen kann. Vor allem dann, wenn ihre Muskeln und ihr Nervensystem müde sind.

Was geschieht dann?

Eine Ermüdung ist dadurch gekennzeichnet, dass man Zuviel tut und das Muskelzusammenspiel unökonomisch wird.

In diesen Fall gelingt das Zusammenspiel zwischen gleichzeitiger Entspannung und Anspannung nicht mehr.

Führen Sie nun die Bewegungen (Klimmzüge oder Curls) schnell aus, so findet auch eine schnelle Längenveränderung in entgegengesetzten Richtungen im Trizeps statt.

Diese Längenveränderungen werden von speziellen Rezeptoren wahrgenommen.

Nun kann es vorkommen, dass die Verlängerung des Trizeps bei gleichzeitiger Anspannung vom Nervensystem als mechanische Überlastung wahrgenommen, und der Trizeps reflektorisch angespannt wird, um der Verlängerung entgegen zu wirken.

Erinnern wir uns – diese Verlängerung des Muskels wurde von den Stellungsrezeptoren und dem Nervensystem als Bedrohung aufgefasst.

3. Das Resultat

Das Resultat ist eine Schutzspannung im Trizeps, die nun zu Schmerzen im Ellenbogen und Bizeps bei Beugungen im Ellenbogen führt.

Warum ist das so?

Ihr Körper „denkt“ wie folgt: Ich habe eine Überlastung im Trizeps – er wurde zu schnell auseinander gezogen. Ich muss den Muskeln ruhig halten und weitere Verlängerungen vermeiden.

Also verhindert er jegliche Beugung des Ellenbogens, denn dadurch würde der Muskeln auseinander gezogen werden.

Der beste Weg um das zu erreichen, ist einen Schmerz auf die Muskeln zu legen, welche den Ellenbogen beugen.

Denn schmerzen diese Muskeln, können Sie sie nicht mehr intensiv benutzen, und ihr Trizeps wird nicht mehr verlängert.
Der Körper hat sein Ziel erreicht.

4. Schmerzen im Ellenbogen – Was tun?

Lösen Sie die Schutzspannung im Trizeps, indem Sie ihn sehr genau und behutsam massieren.

Wie das geht, erfahren Sie hier.